Informationen zur aktuellen Lage (Corona-Virus/ COVID-19)

Von den aktuellen Betretungsverboten/Betriebssperren sind Rechtsanwaltskanzleien ausgenommen. Damit soll das Funktionieren des Rechtsstaates und die Aufrechterhaltung des Gerichtsbetriebes in einem Mindestmaß gewährleistet werden.

Um die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Mandanten und Geschäftspartner zu schützen, haben wir den persönlichen Kontakt auf ein Minimum reduziert. Per Telefon oder E-Mail (nach Absprache gerne auch per Videokonferenz) sind wir wie gewohnt für Sie erreichbar. Persönliche Termine vereinbaren wir derzeit nur in Ausnahmefällen.

Gerichtsverhandlungen finden bis 13. April 2020 nur mehr in Haftsachen, sonstigen unaufschiebbaren Verfahren oder, soweit es zur Aufrechterhaltung einer geordneten Rechtspflege unbedingt erforderlich ist, statt. Die meisten Fristen sind bis 30. April 2020 unterbrochen.

Die aktuelle Situation stellt viele von uns im persönlichen Bereich und natürlich auch im Berufsleben vor Herausforderungen. Sollten Sie zu den Themenkreisen, die sich aus den verordneten Maßnahmen ergeben (Geltendmachung von Ersatzansprüchen, Mietrecht, Kurzarbeit, Insolvenzrecht,  Fristenlauf, Zahlungserleichterungen beim Finanzamt/Krankenkasse udgl.) Fragen haben, sind wir auch zu diesen Themen für Sie erreichbar.